Häufig gestellte Fragen zur pH-Messung

Tipps und Hinweise für die erfolgreiche Messung mit pH und Redox-Elektroden

Mitentscheidend für eine möglichst hohe Standzeit der Elektrode und damit sichere Messung ist die Wahl der zur Anwendung passenden Elektrode. Hierbei kommt besonders dem Diaphragma, das die Verbindung zwischen der Bezugselektrode und der Messlösung herstellt, eine besondere Bedeutung zu. Es hat im Grunde die Funktion eines Pförtners. Setzt es sich zu, hat die Elektrode keinen Kontakt zur Lösung d.h. die Messung funktioniert nicht mehr. Das Platindaphragma von SI Analytics Elektroden gewährleisten durch die definierten Zwischenräume zwischen den Platindrähten in allen Medien und bei allen Temperaturen eine stets gleichmäßige Elektrolytflussrate. Das Platindiaphragma spült sich somit immer selber frei und sorgt neben einer langen Lebensdauer auch für ein konstantes und reproduzierbares Messverhalten.

Bereits bei Berücksichtigung von leicht umsetzbaren Tipps und Hinweisen zur Pflege und Wartung der Elektroden lässt sich die Lebensdauer noch weiter erhöhten. Wir haben Ihnen die bedeutenden Punkte hierzu zusammengestellt, bitte laden Sie sich den Katalogauszug hierzu herunter: