ProdukteFAQpH-Messung / Pflege

Pflege

FAQ | Pflege
Frage Antwort
In der Elektrode ist die KCl-Lösung teilweise auskristallisiert: muss der gesamte Bezugselektrolyt ausgetausch werden, oder kann 3 mol KCl-Lösung zugeführt werden? Was passiert, wenn die Konzentration der KCl-Lösung in der Elektrode nicht mehr genau 3 mol/l ist? Vorgehensweise: Elektrolyt komplett entfernen, Wasser zugeben und KCl Kristalle auflösen. Im Anschluss Lösung entfernen und etwas 3 M KCl zufügen (um noch eventuell anhaftente Lösung innerhalb der Elektrode zu beseitigen) und abschließend entfernen. Dann mit 3 M KCl auffüllen. Unterschiede in der Konzentration der Elektrolytlösung führt zu Unterschieden im gemessenen Potential und hat damit einen Einfluss auf den gemessenen pH-Wert.
Was mache ich, wenn eine Elektrode ausgetrocknet ist? Eventuell vorhandenen KCl Kristalle mit Wasser auflösen, neue Elektrolytlösung einfüllen und danach 24 h in 3 M KCl wässern. Nach der Behandlung ist eine Kalibrierung durchzuführen, um zu entscheiden ob die Elektrode noch einsatzfähig ist.
Wie bewahre bzw. lagere ich die Elektrode richtig? Bei Flüssigelektrolytelektroden (Einstabmessketten und Referenzelektroden) sollte die entsprechende Elektrolytlösung in das Wässerungskäppchen gefüllt werden. Für Gelelektroden reicht eine 3 mol/l KCl Lösung. Im Fall von Einzelglasselektroden ist entionisiertem Wasser einzufüllen.
Wie kann ich die Elektrode am besten reinigen? "Verschmutzungen an Membran und Diaphragma führen zu Messabweichungen. Kalkhaltige Niederschläge können mit verdünnten Mineralsäuren (z.B. verd. Salzsäure) entfernt, organische Verschmutzungen mit geeigneten Lösungsmitteln gelöst, Fette mit Tensidlösungen entfernt und Proteine mit salzsaurer Pepsinlösung (z.B. L 510) gelöst werden. Allgemeine Hinweise – Die Elektrode nach dem Messen und Reinigen mit destilliertem Wasser abspülen, nicht trocken reiben und nicht als Rührer verwenden. – Zum Nachfüllen und Aufbewahren der Elektrode siehe Frage ""Wie bewahre bzw. lager ich die Elektrode. – Extreme pH-Werte und Temperaturen verkürzen die Standzeit und schränken die Genauigkeit der Elektrode ein. – Flusssäure, heiße Phosphorsäure und starke Laugen zerstören die pH-Glasmembran. "
Wie lang und wo kann ich Elektroden lagern? Eine Elektrode altert auch, wenn man sie nicht nutzt. Lagern Sie Ihre Elektrode nicht über sehr lange Zeiträume.