News / News

News

15.03.2009: SCHOTT® Instruments ProcessLine Elektroden


ProcessLine-Elektroden sind durch ihren Aufbau erste Wahl für härteste Prozessanwendungen, wie sie gerade in der chemischen Industrie zu finden sind:
  • Wartungsarm, d. h. kein Nachfüllen von Elektrolyt oder Installation komplizierter Druckfolgeregelungen.
  • Lochdiaphragmen, somit keine Verschmutzung oder Verblockung der Bezugselektrode.
  • Duralidelektrolyt mit hohem KCl-Anteil und spezieller Beschaffenheit stehen für hohe Langlebigkeit sowie schnelle und stabile Messwerte.

Damit sind die ProcessLine-Elektroden in Genauigkeit, Stabilität, Schnelligkeit und Langlebigkeit sehr nahe an dem Optimum von Flüssigelektrolyt-Elektroden und bieten dabei gleichzeitige einen geringeren Wartungsbedarf und somit ein hohes Potential für Einsparungen.






« zurück