News / News

News

14.01.2011: ITT News

ITT Corporation gibt Aufspaltung in drei unabhängige börsennotierte Unternehmen gekannt...


ITT Corporation gibt Aufspaltung in drei unabhängige börsennotierte Unternehmen bekannt.


White Plains, New York – 14. Januar 2011
• Geschäftsbereiche in der Wasserbranche werden eigenständiges Wassertechnologie-Unternehmen

• Der Verteidigungssektor wird eigenständiges diversifiziertes Verteidigungstechnologie- und Information Solutions-Unternehmen

• ITT Corporation bleibt eigenständiges Hochtechnologie-Industrieunternehmen

• Konferenzgespräch für Investoren heute um 8:30 Uhr Eastern Standard Time (USA)


WHITE PLAINS, N.Y., 12. Januar 2011 – ITT Corporation (NYSE: ITT) gab heute bekannt, dass der Vorstand einstimmig einem Plan zugestimmt hat, die Geschäftsbereiche des Unternehmens in drei eigenständige börsennotierte Unternehmen aufzuteilen. Der Plan sieht vor, dass ITT die Geschäftsbereiche in der Wasserbranche sowie das Verteidigungs- und Information Solutions-Segment steuerfrei an die Aktionäre abspalten wird. Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, wird ITT weiterhin als Unternehmen für hochtechnische Industrieprodukte, das Lösungen für die Luftfahrt-, Transport-, Energie- und Industriemärkte anbietet, an der New Yorker Börse gehandelt. Gemäß dem Plan sind ITT- Aktionäre nach Abschluss der Übergabe im Besitz von Aktien aller drei Unternehmen.

Das gehobene Management und der Vorstand glauben, dass diese drei Geschäftsbereiche gut positioniert sind, um als eigenständige Unternehmen für die Aktionäre bedeutsame Werte zu schaffen. ITT erwartet die endgültige Ausarbeitung und Ausführung des Planes bis zum Jahresende.
”Seit fast einem Jahrhundert ist ITT für seine transformierenden Strategien, die für Kunden und Aktionäre Wert schaffen, bekannt“, sagt Steve Loranger, ITT Chairman, President und Chief Executive Officer. ”In den vergangenen Jahren haben wir unser einzigartiges Portfolio von Geschäftsbereichen gepflegt und erweitert. Diese sind jetzt bereit, als drei starke und fokussierte eigenständige Unternehmen mit führenden Produkten und Marktpositionen, hochkompetenten Mitarbeitern und einem herausragenden werteschaffenden Potenzial für die Aktionäre hervorzutreten. Wir sind der Meinung, dass dies im heutigen Geschäftsumfeld der beste Ansatz zur Freisetzung dieses Wertes ist, und positionieren die drei Geschäftsbereiche so, dass sie als fokussierte globale Unternehmen wachsen und den Kunden dienen können. Jedes neue Unternehmen wird agiler und in der Lage sein, stärkere und engere Kundenbeziehungen aufzubauen, um den gegenseitigen Erfolg zu beschleunigen.“
Loranger führt weiter aus: ”Wir sind der Meinung, dass jedes dieser zukünftigen Unternehmen strategisch klug für Wachstum positioniert und finanziell gut versorgt sein wird und sich durch globales Potenzial, eine hervorragende Vorgeschichte und eine Unternehmensführung der Weltklasse auszeichnen wird. Darüber hinaus glauben wir, dass dieser Plan zur Transformation unseren Mitarbeitern, die für den zukünftigen Erfolg aller drei Unternehmen eine zentrale Rolle spielen, mehr fokussierte Möglichkeiten eröffnen wird.“
Drei fokussierte Geschäftsbereiche mit herausragendem Wachstumspotenzial
Ein führender Hersteller von hochtechnischen Industrieprodukten und High-Tech-Lösungen:
Nach erfolgter Abspaltung wird ITT Corporation weiterhin ein diversifizierter globaler Hersteller für hochtechnische Industrieprodukte und Hich-Tech-Lösungen sein. Zur globalen Plattform des Unternehmens werden ITTs derzeitige Geschäftsbereiche für Industrieprozesse gehören sowie die Geschäftsbereiche Bewegungstechnologien, Interconnect Solutions und Kontrolltechnologien. ITT Corporation wird in seinem vielfältigen Portfolio von technologisch hoch entwickelten Industriepumpen, Ventilen und Kontrollsystemen für die Öl- und Gas-, Bergbau-, Chemie-, Energieerzeugungs- und Papierherstellungsmärkte eine führende Marktposition einnehmen. Auch bei den hochtechnologischen Produkten wie Verbindungselemente für Spezialeinsätze oder unwirtliche Umweltbedingungen, Luftfahrt-Ventile, Stellglieder und Bauteile sowie Stoßdämpfer, Bremsbeläge und andere Energieabsorptions-Lösungen wird es eine Führungsposition einnehmen. Man erwartet ein global ausgeglichenes Ertragsprofil. Die Wachstumsaussichten für Schwellenländer sind bei 60 Prozent der Einnahmen aus Umsätzen in internationalen Märkten und Schwellenländern überragend.
Schätzungen für die Pro-forma-Einnahmen im Jahr 2011 für die zukünftige ITT Corporation liegen bei 2,1 Milliarden USD.

Führend in der globalen Wassertechnologie:
Nach erfolgter Abspaltung wird ein sehr attraktives eigenständiges Wassertechnologie- Unternehmen mit einem neuen Unternehmensnamen entstehen. Dazu werden die drei derzeitigen ITT-Geschäftsbereiche Wasser für private und Großkunden, Durchflussüberwachung und Wasser & Abwasser (einschließlich biologische, Filter- und Desinfektionsanwendungen und -analysen) zusammengeführt. Diese Geschäftsbereiche sind bereits für ihre soliden Betriebsergebnisse, führenden Marktpositionen und starken Produktmarken-Wiedererkennungswert bekannt, was dem neuen Wassertechnologie-Unternehmen gute Wachstumschancen in Aussicht stellt. Dieses Unternehmen wird als Anbieter der breitesten Produktpalette für innovative Ausrüstung, Systeme und Anwendungen global an der Spitze stehen. Das Portfolio wird Wasser-Transport, -Tests und -Aufbereitung beinhalten – mit einem Schwerpunkt auf Märkte wie private Haushalte, kommerzielle und städtische Unternehmen, Landwirtschaft, Baugewerbe, Gebäudeversorgung, Entwässerung, Getränke und Freizeitwassersport, sowie Analyseinstrumente für Wasser und Abwasser, Umwelt-, medizinische und Getränkeanwendungen. Es wird erwartet, dass das Unternehmen von seiner bereits starken etablierten Basis profitieren und attraktive Anschlussmarkt-Möglichkeiten hervorbringen und ein diversifiziertes globales Wirkungsfeld haben wird, wobei etwa 55 Prozent der Einnahmen aus internationalen Märkten stammen und starke Wachstumsaussichten für Schwellenländer bestehen.
Schätzungen für die Pro-forma-Einnahmen für das Jahr 2011 für das zukünftige Wassertechnologie-Unternehmen liegen bei 3,6 Milliarden USD.
Anbieter für hoch entwickelte Verteidigungstechnologien und Information Solutions:
Nach erfolgter Abspaltung des bestehenden Verteidigungs- und Information Solutions-Segments wird das neue eigenständige Unternehmen einen neuen Namen erhalten und als Marke neu gestaltet werden. Es wird ein branchenführendes Unternehmen innovativer Technologien und Betriebsdienste sein, das die dauerhaften Anforderungen des Militärs weltweit, der Regierung und von kommerziellen Kunden erfüllt. Die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens werden bedeutendste Technologien beinhalten, wie z. B. Nachtsichttechnologien der nächsten Generation, integrierte elektronische Kriegsführung, Netzwerkkommunikation, Schutz der Truppen, Radar, globale Nachrichten-, Überwachungs- und Aufklärungssysteme, Verbund- Bauwerke, Satelliten-Fotografie im All, Wetter- und Klimaüberwachung, Navigations- und Bildsysteme sowie Wartung, Entwicklung und Dienstleistungsdienste. Der Geschäftsbereich wird sich weiterhin auf das Wachstums über das Verteidigungsministerium als Kernmarkt hinaus konzentrieren, wobei bereits fast 30 Prozent der Einnahmen aus angrenzenden Märkten wie Luftfahrtkontrolle, Informations- und Cyber-Sicherheit stammen und starke internationale Wachstumserwartungen bestehen.
Schätzungen für die Pro-forma-Einnahmen für das Jahr 2011 für das neue Verteidigungs- und Information Solutions-Unternehmen liegen bei 5,8 Milliarden USD.
Es wird erwartet, dass jedes der zukünftigen Unternehmen eine Kapitalstruktur, Jahresabschluss und eine Finanzpolitik aufweisen wird, die im Einklang mit Kreditmaßstäben im ”Investment Grade“-Niveau stehen. Bei der Vorbereitung der Übergabe hält sich ITT weiterhin an alle finanzpolitischen Vorgaben im Einklang mit den derzeitigen Kreditmaßstäben im ”Investment Grade“-Niveau.
Erfahrenes Team steht für die Leitung der hervorragenden Unternehmen bereit
Nach Abschluss der Übergabe wird die neue ITT Corporation von dem derzeitigen Chief Financial Officer, Denise Ramos, geleitet werden, die den Posten des zukünftigen Chief Executive Officer übernehmen wird. Vorstandsvorsitzender wird der derzeitige Director bei ITT Corporation und Vorsitzender und ehemaliger Chief Executive Officer der EMCOR Group, Inc., Frank MacInnis, werden. Die Geschäftsbereiche Wassertechnologie werden ein neues Unternehmen unter der Führung von Gretchen McClain, derzeit President von ITT Fluid and Motion Control, die den Posten als zukünftige Chief Executive Officer übernehmen wird. Der geschäftsführende Vorstandsvorsitzende wird Steve Loranger, derzeit Vorsitzender, President und Chief Executive Officer der ITT Corporation. Der Geschäftsbereich Verteidigung und Information Solutions wird ein neues Unternehmen unter der Leitung von David Melcher, derzeit President von ITT Defense & Information Solutions, der den Posten des zukünftigen Chief Executive Officer übernehmen wird. Der Vorstandsvorsitzende wird Ralph Hake, derzeit ein Direktor bei ITT Corporation und vormals der Vorsitzende und Chief Executive Officer der Maytag Corporation.
”Ich bin überzeugt, dass Denise, Gretchen und Dave die besten Erfahrungen aufweisen, diese neuen Unternehmen als CEOs zu leiten und für die Aktionäre, Mitarbeiter und Kunden spannende neue Möglichkeiten zu schaffen. Während wir mit der Entwicklung des Plans für die Transformation voranschreiten, werden diese drei Weltklasse-Führungskräfte weiterhin mit mir und dem Rest des Führungsteams zusammenarbeiten und auch künftig starke Performance als ein Portfolio leisten, bis die Übergabe abgeschlossen ist“, führt Loranger aus. ”Als zukünftiger geschäftsführender Vorsitzender des
neuen Wassertechnologie-Unternehmens freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Gretchen und darauf, auf lange Zeit eine lebhafte und wichtige Rolle bei seinem Wachstum spielen zu dürfen.“
Jedes Unternehmen wird seinen eigenen unabhängigen Vorstand haben und alle derzeitigen Vorstandsmitglieder von ITT haben sich verpflichtet, in einem oder mehreren Vorständen dieser Unternehmen mitzuarbeiten. Wenn die Übergabe vollzogen ist, wird voraussichtlich jedes Unternehmen an der New Yorker Börse gehandelt werden.
ITTs derzeitige Vorstandsvorsitzenden sind einstimmig der Überzeugung, dass Frank MacInnis, Steve Loranger und Ralph Hake kostbare Erfahrung bei der Leitung börsennotierter Unternehmen und bei der Unternehmensführung für die Aufgabe als Vorstandsvorsitzende dieser neuen Unternehmen mitbringen.
Zusätzliche Informationen
Die eventuelle Aufteilung der ITT-Unternehmen bedarf keiner Abstimmung durch die Aktionäre. Die Abspaltungspläne unterliegen den üblichen Genehmigungsverfahren der Aufsichtsbehörden, der Erteilung eines IRS-Steuerbescheides und einer steuerrechtlichen Einschätzung durch einen Berater, der Einhaltung von Vereinbarungen mit anderen Unternehmen, der endgültigen Festlegung der Kapitalstruktur der drei Unternehmen, der abschließenden Zustimmung durch den ITT-Vorstand und weiteren üblichen Vorgängen.
Das Unternehmen erwartet, seine derzeitige quartalsmäßige Dividende während der Ausführung der Übergabe beibehalten zu können.
Die in dieser Ankündigung genannten Pro-forma-Einnahmen entsprechen denen der vormals angekündigten Einnahmevorgaben von ITT Corporation für das Jahr 2011, angepasst auf die zu erwartende Geschäftsstruktur der drei neuen Unternehmen unter der Annahme, dass die Trennung per 1. Januar 2011 ohne weitere Anpassungen vorliegt.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website unter www.transformationitt.com.
Gespräch für Investoren heute
ITTs gehobenes Management steht heute um 8:30 Uhr Eastern Standard Time (USA) für ein Konferenzgespräch zur Verfügung, um die geplante Abspaltung zu erklären und Fragen zu beantworten. Die Sitzung kann unter der Nummer +1 (706) 643-7542 (ID: 36744845) oder über die Website des Unternehmens www.itt.com/investors live mitverfolgt werden. Die Präsentationen werden vor dem Konferenzgespräch auf der Website zur Verfügung stehen.
Die Sitzung kann auf der Website noch einmal abgespielt oder per Playback Telefonnummer +1 (706) 645-9291 (ID: 36744845) bis zum 21. Januar 2011 abgehört werden.

Safe Harbor Statement
Gewisse hier enthaltene Materialien beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, auf die Safe Harbor, der Schutz vor Haftung im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 zutrifft. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten, ohne darauf beschränkt zu sein, Aussagen über die Aufteilung
des Unternehmens in drei unabhängige börsennotierte Unternehmen, die Bedingungen dafür und die Effekte der Teilung, die Art und Auswirkungen einer solchen Aufteilung, die Kapitalausstattung der Unternehmen, zukünftige strategische Pläne und andere Aussagen, die die Geschäftsstrategien des Unternehmens beschreiben, Aussichten, Zielsetzungen, Pläne, Absichten oder Ziele sowie jegliche Besprechung der zukünftigen Betriebs- oder Finanz-Leistungen. Jede Verwendung von Begriffen wie ”vorhersehen“, ”schätzen“, ”erwarten“, ”vorhersagen“, ”beabsichtigen“, ”planen“, ”glauben“, ”Ziel“ und andere Begriffe mit ähnlicher Bedeutung zielen darauf ab, auf solche zukunftsgerichteten Aussagen hinzuweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen bergen Unsicherheit und Unvorhersehbarkeit in sich, sie beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere wichtige Faktoren, durch die das tatsächliche Ergebnis erheblich von dem in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich, unausgesprochen oder davon abgeleiteten abweichen kann. Zu den Faktoren, durch die sich das Ergebnis erheblich von dem erwarteten unterscheiden kann, gehören: Wirtschaftliche, politische und soziale Bedingungen in den Ländern, in denen unsere Unternehmen tätig sind; Veränderungen in den Verteidigungsbudgets der USA oder internationaler Regierungen; Abnahme der Verbraucherausgaben; Verkaufszahlen und Einkommensmischung sowie Preisniveaus; Verfügbarkeit adäquater Arbeitskräfte, Güter, Bestände und Rohstoffe; Zins- und Wechselkursschwankungen sowie Änderungen der Gesetzesvorgaben vor Ort; Konkurrenz, Branchenkapazität und Produktionsquoten; die Fähigkeit Dritter, einschließlich unserer Geschäftspartner, Gegenparteien, Finanzinstitutionen und Versicherer, ihre Verpflichtungen uns gegenüber einzuhalten; unsere Fähigkeit, Kredite zu nehmen oder die bestehende Verschuldung zu refinanzieren und die ausreichende Verfügbarkeit liquider Mittel, um unsere Erfordernisse zu decken; Veränderung des Wertes von Goodwill oder ideeller Firmenwerte; unsere Fähigkeit, genannte Synergien oder Kosteneinsparungen aufgrund von Übernahmen oder Abstoßungen zu erlangen; die Zahl der gegen das Unternehmen gestellten Schadensersatzforderungen wegen Körperverletzung und das Haftungsausmaß; Unsicherheiten bezüglich unserer Einschätzung der Haftung aufgrund von Asbestbelastung, Schuldenrückgewinnung von Dritten und Netto-Cash Flow; unsere Fähigkeit, Restrukturierungs- und Kostensenkungsprogramme durchzuführen und durch solches Vorgehen Einsparungen zu erwirken; Gesetzesvorgaben und deren Einhaltung, einschließlich Einhaltung des neuen Dodd-Frank-Gesetzes und die damit verbundenen Kosten; Veränderungen in der Technologie; Angelegenheiten des geistigen Eigentums; Ermittlungen der Regierung; eventuelle zukünftige Beiträge zu Mitarbeiter-Sozialleistungsplänen sowie andere Anstellungs- und Rentenangelegenheiten; Vorkehrungen für tatsächliche oder angebliche Umweltverschmutzung, -Schäden oder Besorgnisse; Veränderungen an den allgemein akzeptierten Grundsätzen zur Rechnungslegung; andere Faktoren laut Formular 10-K in unserem Jahresabschluss für das Finanzjahr endend am 31. Dezember 2009 sowie unsere anderen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Akten. Zudem gibt es Risiken und Unsicherheiten bezüglich der geplanten steuerfreien Abspaltungen unserer Geschäftsbereiche Wasser und Verteidigung, einschließlich Zeitplan und Gewissheit der Abschlüsse dieser Übertragungen und der Fähigkeit eines jeden Unternehmens, als unabhängige Einheit zu operieren. Die Leitsätze für das gesamte Jahr 2011 basieren auf der derzeitigen Unternehmensstruktur und wirkt sich nicht auf die Abspaltung unserer Geschäftsbereiche Wasser und Verteidigung zu neuen unabhängigen börsennotierten Unternehmen aus.
Das Unternehmen unterliegt keiner Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder anderes.







« zurück